Alles demokratisch

Monats-Cheffin, Geschäftsführung und Basisdemokratie

Die Führung der Geschäfte findet durch die wöchentliche geschäftsführende Sitzung mit allen Mitgliedern der Steinbrücke statt. Diese Sitzung wird durch den Monats-Chef oder die Monats-Cheffin geleitet, der/die die Tagesordnung in Absprache mit dem Projektleiter zusammenstellt.

Tagesordnungspunkte, die eine Entscheidung erfordern, werden gemeinsam besprochen und dann zur demokratischen Abstimmung gebracht.

Jedes Mitglied, auch der Projektleiter, hat eine Stimme.

In der Regel wird mit einfacher Mehrheit abgestimmt.

Bei wichtigen Entscheidungen wird durch vorherige Festlegung eine Zweidrittel- oder Dreiviertelmehrheit beschlossen, ebenfalls demokratisch.

In diesem Sinn haben in den letzten 20 Jahren ausnahmslos alle Entscheidungen basisdemokratisch stattgefunden.

Dafür hat Steinbrücke im Juni 2004 die besondere Anerkennung der Jury des „Förderprogramms Demokratisch Handeln“ der Theodor-Heuss-Stiftung erhalten.

http://bildungsklick.de/pm/6447/bundesweite-ausschreibung-fuer-den-wettbewerb-demokratisch-handeln-laeuft-bis-zum-30-november/